Stöbern Sie durch unsere Angebote (1 Treffer)

Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln
€ 8.89 *
zzgl. € 3.95 Versand

Anwendungsgebiet von Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk)Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk) lindern Ihre Beschwerden von Erkältungs- oder Grippesymptomen wie Kopfschmerzen, Fieber, Halsschmerzen, leichten Schmerzen und Beschwerden in Verbindung mit verstopfter Nase und Nasennebenhöhlenentzündung. Wirkungsweise von Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk)Mit Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk) können Sie ihr Fieber und Ihre Schmerzen senken. Dazu enthält Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk) den schmerzstillenden Wirkstoff Iuprofen. Zudem lindert Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk) durch Pseudoephedrin die Schwellung der Nasenschleimhaut. Die belastenden Grippesymptome werden gelindert und Sie sind schneller wieder fit.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten1 Kapsel von Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk) enthält: Ibuprofen200mgPseudoephedrin hydrochlorid30mgentspricht Pseudoephedrin24.58mgWeitere Bestandteile von Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk):KaliumhydroxidMacrogol 600Wasser, gereinigtesLösung von partiell dehydratisiertem Sorbitolentspricht Wasser, gereinigtesentspricht Sorbitanentspricht SorbitolGelatineDrucktinte schwarzGegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.Das Produkt ist für Jugendliche unter 15 Jahren, sowie Schwangere und Stillende nicht geeignet.Bei einer schweren Leber- oder Nierenerkrankung, einer Herzinsuffizienz, einer Hypertonie, Blutungen oder Perforationen im Magen-Darmbereich, einem erlebten Schlaganfall, einem Engwinkelglaukom, Problemen beim Harnlassen, einem Krampfanfall oder Herzinfarkt in der Anamnese oder einem Lupus erythematodes darf das Präparat nicht eingenommen werden. DosierungAnwendungsempfehlung von Spaltgrippal 200 mg/30 mg Weichkapseln (Packungsgröße: 20 stk):Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene: Einnahme von 1 Weichkapsel (200 mg Ibuprofen/30 mg Pseudoephedrinhydrochlorid) alle 4?6 Stunden bis maximal 6 Weichkapseln innerhalb eines 24 Stundenzeitraums. Bei stärkeren Symptomen können 2 Weichkapseln (400 mg Ibuprofen/60 mg Pseudoephedrinhydrochlorid) gleichzeitig eingenommen werden. Diese Dosis kann bei Bedarf in einem 6-stündigen Intervall wiederholt werden, wobei die maximale Dosis von 6 Weichkapseln (1200 mg Ibuprofen und 180 mg Pseudoephedrinhydrochlorid) nicht überschritten werden darf. EinnahmeNehmen Sie die Weichkapseln als Ganzes mit einem großen Glas Wasser ein.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Präparat einnehmen,wenn Sie rauchen, einen hohen Cholesterinspiegel, hohen Blutdruck haben oder an Diabetes leiden. In diesem Fall besteht das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls (siehe ?Herzinfarkt und Schlaganfall´´ weiter unten für nähere Informationen)wenn Sie Asthma haben - es besteht das Risiko eines Asthmaanfallswenn Sie Probleme mit der Leber, den Nieren oder dem Herz habenwenn Sie Probleme mit der Prostata habenwenn Sie Probleme in Zusammenhang mit Blutungen habenwenn Sie in der Vergangenheit Magenprobleme wie Magengeschwüre, Magenblutungen, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn oder einen Zwerchfellbruch hattenwenn Ihre Schilddrüse überaktiv ist (Hyperthyreose)Sie an einer Persönlichkeitsstörung leiden.Wenn einer der oben aufgeführten Punkte auf Sie zutrifft oder Sie unsicher sind, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen.Wenn Sie sich nach 5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Insbesondere dann, wenn:Sie grünen oder gelben Nasenausfluss habenSie erhöhte Temperatur (Fieber) haben, die nicht absinktSprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn einer der obigen Punkte auf Sie zutrifft.Herzinfarkt und SchlaganfallArzneimittel wie dieses können mit einem geringen Anstieg des Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisikos in Verbindung stehen. Das Risiko steigt, wenn das Arzneimittel in hoher Dosierung oder über einen längeren Zeitraum eingenommen wird.Es ist wichtig, dass Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis einnehmen und dass Sie das Arzneimittel nicht länger als 5 Tage anwenden. Näheres über die empfohlene Dosis finden Sie in Kategorie ´´Dosierung´´.Achten Sie auf NebenwirkungenDas Präparat kann mehrere Nebenwirkungen

Anbieter: ApoDiscounter.de
Stand: Oct 20, 2018
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe